SchorschBlog: 05/2006

27.5.06

Partywoche

Eine krasse Partywoche liegt hinter mir und uns, je nachdem, der dabei war.
Das Wochenende in Berlin war der Hammer und ich hab mal wieder festgestellt, dass mein bisher durchaus partytauglicher Körper langsam in die Fraktion der Essen-auf-Rädern-Ecke abdriftet. Also wirklich, nach dem Freitagabend war bei mir körperlich die Luft raus. Der Rest des Wochenendes war dann klassisches Sightseeing und auch das kann man in Bärtown ganz klasse machen. Dank Judy. Überhaupt: DANK JUDY!!!
Am Mittwoch war dann Büxenparty und ich muss schon sagen, wenn der Schuppen mal was springen lässt, dann ordentlich. Musik klasse, Essen klasse, Stimmung klasse. DANKE BÜX!!!
Und gestern war dann noch gemütliches Beisammensein mit Micha inner BAN. War klar, dass das ein erfolgreiches und fröhlicher Abend wird und so wars dann auch. Von dieser Stelle HAPPY BIRTHDAY MICHAEL!!!

18.5.06

Berlin, Berlin

... wir fahren nach Berlin!
Und zwar schon morgen mit der ganzen Truppe, oder zumindest jedem der an diesem verherenden Fest mit Andas Organisationswut beglückt wurde. Ich freu mich auf jeden Fall drauf und werde natürlich auch ordentlich aus unserer geliebten Bundeshauptstadt berichten.
Vielleicht seh' ich ja auch den einen oder anderen Berliner Bären ;-)

10.5.06

Besitos Tapas y mas

Heute führte mich einer meiner kurzentschlossenen Autowegfahranfälle nach Ulm. Und somit gibts endlich wieder was zum bloggen. Nachdem ich das Münster umrundet hatte, fiel mir eine kleine, schnuckelige Tapasbar auf, die ich dann doch auch gleich ausprobieren musste:

Service: Wunderbar. Timing, Freundlichkeit und sogar Spanierin! 7 Punkte.

Getränke: Besser als beim Italiener letzte Woche gabs nen typischen Wein, einen angenehmen Rioja, den auch der Tageszeit angemessen im Achtele und dazu ein kleines Wasser. Auch hier nix auszusetzen. 7 Punkte.

Salat: Salat gabs heute für mich keinen, dafür schon die ersten Tapas und da hab ich mir dann Cangrejos en miel (Flußkrebsschwänze in Honig-Senf-Sauce) bringen lassen. Ein Traum. Ich hab schon lange nicht mehr ein solch leckeres Seafood gegessen, das weder nach Fisch noch nach irgendwelchen künstlichen Zutaten schmeckte. Empfehlenswert! 7 Punkte.

Essen: Ich liebe Tapas!!! Wunderbare Auswahl und lauter leckeres Zeuxx. Aus der Menge der kleinen Köstlichkeiten hab ich mir Tortilla picante (Tortilla mit scharfer Salami) und Croquettes de jamon y queso (Kroketten mit Schinken und Käse) ausgesucht. Dazu gabs Aioli, welche wie immer vollgestopft mit Knoblauch war, jedoch keinen Knoblauch erkennen ließ. Weder geschmacklich noch optisch. Wie die Spanier das Zeuxx machen ist mir echt ein Rätsel. Aber wie gesagt alles war wirklich lecker und es gibt fast nix auszusetzen. Nur die scharfe Salami war nicht scharf, deshalb einen halben Punkt Abzug für dieses leckere Mahl. 6,5 Punkte.

So kommen wir für Besitos auf wohl verdiente 27,5 Punkte. Wer's spanisch mag und trotzdem nicht hunderte von Kilometern fahren möchte kann sich hier zumindest eine Vorstellung von Cerveza, Aioli, Rioja und Chicas holen.

3.5.06

Essen hält Leib und ...

Endlich mal Urlaub und da mach ich dann so Dinge, wie mal wieder zum Friseur zu gehen und lecker bei irgendjemand Mittag zu essen.
Dieses Mal traf es die "Trattoria Come Prima" und hier folgt die Bewertung (ich komm mir schon vor wie Herr Siebeck, aber es macht halt Spaß):

Service: Hier gibt's gleich mal Abzug. Die gute Frau hielt es weder für nötig mir ein Lächeln zu schenken, noch nach dem Bezahlen so ne Floskel wie "Schönen Tag noch" oder "Ciao, Ciao!" zu murmeln. Kommunikation war somit eher nicht ihre Kernkompetenz.
Was mich jedoch viel mehr ärgerte war, dass sie mir gerade mal so 2 -3 Minuten gelassen hat, die Karte zu lesen. Das kann ich nicht haben. Vorallem nicht in meinem Urlaub. Gottseidank war mir schon mehr oder weniger klar, dass es wohl Pasta werden würde, wenn ich jedoch ohne speziellen Wunsch da hingekommen wäre, hätte ich mich dann doch etwas überrumpelt gefühlt. Ansonsten war sie flott und sauber, drum 5,5 von 10 Punkten.

Salat: Hab mir nen Insalata Mista herausgesucht, von dem ich wirklich überrascht war. Der gute Mann in der Küche brach tatsächlich mit der leidigen Tradition eines Gurken, Tomaten, Kopfsalat-Mixes und gab dem immer noch anteilslos daherschlürfenden Essenstransporter eine Mischung aus Radieschen, Mais, Zwiebeln, verschiedenen Blattsalaten (!), Tomaten und Karotten mit auf den Weg. Am Salat war nix zu beanstanden (7 Punkte) und für die Originalität gibts noch einen obendrauf (+1).

Getränk: Was trinkt der Schorschi beim Italiener? Genau, Bardolino. "Hammer net!" [... ? ...] "Wie?, Hammer net?!?".
Also bitte, wenn ich beim Italiener mal keinen Bardolino mehr bekomme, dann fehlt doch was. Wäre ja wie wenns im Augustiner Sonntags morgens anstatt Weißwürstl und Brezn nur Schwoansbrodn geben dat. Hab mich dann für nen knapp über der Mittelmäßigkeit stehenden Chianti entschieden, deshalb hier einen Punkt Abzug und 6 Punkte.

Essen: Es gab Gnocchi mit Tomaten-Mozarella Soße. Heiß, nicht zu süß, handwerklich gut gemacht und nicht den Anschein eines Tütenproduktes erweckend. Zuerst dachte ich, es wäre ein bissel wenig Mozarella drin (4 Würfelchen in der Mitte unter dem obligatorischen Basilikumblattwerk), aber ich wurde vom zusätzlich in der Soße verarbeiteten Mozarella zufriedengestellt. Menge war in Ordnung und somit ein gutes Mahl. Mehr aber auch nicht und deshalb 7 Punkte.

Alles in Allem lässt sich bei Come Prima ganz gut essen (26,5 von 40) und wer mal Lust auf etwas anderes als nur Pizza beim Italiener hat, sollte hingehen und auf Schichtwechsel beim Personal hoffen.

Nachtrag zum Baum

Wie versprochen noch ein kleiner Einblick in unsere Maibaumkultur. Nicht jedes Jahr isses ein schöner Baum und nicht jedes Jahr isser gerade, aber dieses Mal haben es doch alle wirklich gut hinbekommen. Deshalb auch ein großes LOB an die Maibäumler und macht weiter so!!!
 Posted by Picasa

1.5.06

Rummaierei

So, die Mainacht wäre mal wieder gut und ohne große Zwischenfälle überstanden. Nur etwas müde bin ich, aber das ist ja bei der Heimkommzeit von Gestern - also heute - kein Wunder.
Ich frag mich nur, warum gegen Ende die Junxx dann immer noch irgendjemanden verkloppen müssen. Vorallem sinds immer die selben. Naja, aber solange von uns dabei keiner zwischen die Fronten gerät, gehts ja noch. Und so lange nix schlimmeres passiert.
Aber einen wirklich schönen Maibaum haben wir dieses Jahr, Bilder folgen ...