SchorschBlog: 06/2010

30.6.10

Bundespräsidentenwahl 2010 - Abweichler, Heckenschützen und andere Undinge

Da ich ja normalerweise relativ frei von politischen Ansichten hier auf meinem Blog berichte, wird mich auch die aktuell laufende Bundespräsidentenwahl nicht dazu bringen, hier politische Äußerungen von mir zu geben.

Dennoch einige Gedanken zur aktuell laufenden Wahl:

Wie ich eben schon getwittert habe, finde ich, dass Bezeichnungen wie "Heckenschützen" oder "Abweichler" ein Schlag ins Gesicht eines jeden Demokraten sind.
Für mich sind gerade diese Politiker echte Vertreter ihrer Meinung und deshalb können die Parteien, in denen es solche "Querschläger" gibt, glücklich darüber sein, dass sie sie haben.

Und hierfür sollte es meiner Meinung nach von allen Seiten Lob anstatt Häme hageln. Es wird dabei nämlich deutlich, in welchen Parteien eine freien Meinungsäußerung überhaupt noch möglich ist und die Herde nicht blind der Parteivorgabe folgt.

Außerdem stelle mich gerne der Diskussion, ob der Präsident vom Volke gewählt werden sollte. Es gibt hier mit Sicherheit einige Argumente dafür. Dennoch bin ich der Meinung, dass nach den Geschehnissen der Weimarer Republik eine solche Wahl durch das Volk zumindest einige Gefahren und Unstimmigkeiten mit der Machtposition des Bundespräsidenten mit sich bringt und deshalb jeder, der eine solche Volksabstimmung propagiert, sich vor seiner Meinungsäußerung gründlich mit der Vergangenheit befassen sollte.

So, und jetzt warten wir mal ab, wer im dritten Wahlgang zum Bundespräsidenten gewählt wird. Möglich ist Gott sei Dank Alles und das ist auch gut so. Vor einem Abschluß der Wahl von "Gescheiterten" oder "Verlierern" zu sprechen ist nicht wirklich zielführend. Es gibt hier keine Verlierer wie bei der Fußball-WM, sondern am Schluß wird es einen gewählten Präsidenten geben. Und Punkt.

29.6.10

Bietigheim und meine Seiko

Alle 2, manchmal auch 3 Jahre mach ich mich traditionell in meinem Urlaub auf nach Bietigheim, um beim dort ansässigen Uhren Meyer meine Seiko durchchecken zu lassen. Macht der gute Mann immer umsonst, prüft auf Dichtigkeit und poliert mein Titanarband wieder auf. Dafür wie immer ganz herzlichen Dank.

Aber auch ohne Seiko kann man da mal hinfahren. Ist von uns aus bissel nervig, weil doofe Autobahnen da hin führen. Deshalb hab ich jetzt mal die Landstraßenvariante versucht (gar nicht so einfach, mein Navi davon zu überzeugen, dass ich keine Autobahn fahren möchte) und fands echt schön da hin zu schippern. Man benötigt natürlich dann deutlich mehr Zeit, aber ist echt ne schöne Strecke und wenn das Wetter passt, kann man es sich in Bietigheim auch echt gut gehen lassen.

bietigheim.jpg

26.6.10

Bad Wimpfen einfach so

Da ich da schon immer mal hin wollte und mir auch mein "1000 places to see, before you die"-Führer dazu geraten hat und ich grad eh Urlaub hab und warum denn auch nicht, bin ich kürzlich mal nach Bad Wimpfen gefahren.

Und ich muss sagen, gar nicht schlecht das Städchen, besonders schön, wenn man mal nen Halbtagestrip plant und zudem noch das eine oder andere Stückchen Kuchen schnabulieren möchte.

Also wer grad in der Nähe ist, oder mal wieder bei Weinsberg im Stau auf der Autobahn steht, sollte sich das schon mal anschauen.

wimpfen.jpg

24.6.10

Alle Begegnungen Klassiker Deutschland - England

Aus aktuellem Anlass hab ich mir tatsächlich mal die Mühe gemacht, nach allen Spielen Deutschland gegen England zu forschen und die Ergebnisse hier aufzulisten.

Wenn ich richtig gerechnet und recherchiert habe, dann gewann von den 27 Begegnungen 12 mal England (7 mal bis 1966) und Deutschland gewann 10 mal plus 2 Elfmeterschießen. Also eigentlich ist Gleichstand.. Hab ich nicht.

Ob das ein Omen für Sonntag sein mag, sei mal dahingestellt, aber ich fands interessant, vielleicht ihr ja auch …

P.S. Nach einigen Hinweisen aus dem Web, hatte ich mich wohl zu sehr auf eine englische Quelle verlassen und noch Zahlendreher dringehabt. Jetzt is glaub besser die Liste. Danke für die QS und immer her mit weiteren Verbesserungsvorschlägen!

WannWoHeimGastWieAnmerkung
23.11.1899BerlinDeutschlandEngland2:13
25.11.1899BerlinDeutschlandEngland2:10
26.11.1899PragDeutschlandEngland0:8D-Kombimannschaft mit Österreich
27.11.1899KarlsruheDeutschlandEngland0:7D-Kombimannschaft mit Österreich
21.09.1901TottenhamEnglandDeutschland0:12gegen englische Amateure
25.09.1901ManchesterEnglandDeutschland0:10
20.04.1908BerlinDeutschlandEngland1:5
13.03.1909OxfordEnglandDeutschland0:9Danke an andi für den Hinweis
14.04.1911BerlinDeutschlandEngland2:2
21.03.1913BerlinDeutschlandEngland0:3
10.05.1930BerlinDeutschlandEngland3:3
04.12.1935TottenhamEnglandDeutschland3:0
14.05.1938BerlinDeutschlandEngland6:3letztes Spiel gegen ein vereintes Deutschland bi 1990
01.12.1954WembleyEnglandDeutschland3:1
26.05.1956BerlinDeutschlandEngland3:1
12.05.1965NürnbergDeutschlandEngland1:0
23.02.1966WembleyEnglandDeutschland1:0
30.06.1966WembleyEnglandDeutschland4:2Finale WM 1966 mit Wembley-Tor
01.06.1968HannoverDeutschlandEngland1:0erster Sieg Deutschland
14.06.1970MexikoDeutschlandEngland3:2Viertelfinale WM Mexiko
29.04.1972WembleyEnglandDeutschland1:3Viertelfinale EM Hinspiel, erster Sieg in England
13.05.1972BerlinDeutschlandEngland0:0Viertelfinale EM Rückspiel
13.02.1975WembleyEnglandDeutschland2:0
22.02.1978MünchenDeutschlandEngland1:2
13.05.1982MadridDeutschlandEngland0:02. Runde WM Spanien
13.10.1982WembleyEnglandDeutschland1:2
12.06.1985MexikoEnglandDeutschland3:0
09.09.1987DüsseldorfDeutschlandEngland3:1
03.07.1990ItalienDeutschlandEngland5:4Halbfinale WM Italien
11.09.1991WembleyEnglandDeutschland0:1
19.06.1993DetroitEnglandDeutschland1:2
26.06.1996WembleyEnglandDeutschland6:7Halbfinale EM England
17.06.2000CharleroiEnglandDeutschland1:0Vorrunde EM BeNeLux
07.10.2000WembleyEnglandDeutschland0:1Quali 2002, letztes Spiel in Wembley
01.09.2001MünchenDeutschlandEngland1:5Quali 2002
22.08.2007WembleyEnglandDeutschland1:2
19.11.2008BerlinDeutschlandEngland1:2

Public Viewing Deutschland - Ghana in Obersontheim

Naja, war nicht DAS rießengroße Teil an Leinwand, aber es gab Bratwurst, Bier und sogar ne Liveband. Und nachdem dann unser kleiner Özil auch noch den Ball traf und vorbei am Ghanaer ins Tor beförderte, war auch prompt gute Stimmung inner Hütte.

Weiter so ihr jungen Recken!

public.jpg

22.6.10

Schweinebucht Ausflug 2010

Nach wunderbaren 4 Tagen in der Schweiz bleibt mir eigentlich zusammenfassend nur zu sagen, dass das Ganze mal wieder ein echt tolle Veranstaltung war.

Trotz neuem Chalet und schwierigem Wetter haben wir uns dann doch schnell zurechtgefunden und so ziemlich alles erlebt, was man in 4 Tagen im Oberwallis bei dem Wetter mitnehmen kann. So z.B. unsere Schluchtenwanderung, die ursprünglich gar nicht geplant war, aber dann doch zu nem tollen Trip wurde. Wenn da die Hüttn noch offen gehabt hätte, wärs glatt noch besser gewesen …

schlucht.jpg

Ansonsten hieß es natürlich wie jedes Jahr feste Shoppen und Käse kaufen. Auch das gelang und wer mal versuchen möchte, kann sich gerne direkt an mich wenden. Das Fondue müsst ihr dann aber noch selber basteln. In diesem Sinne: "Hopp Schwiiz!"

fondue.jpg

Blogger allein zu Haus

Da ich mich ja jetzt bei Blogverezeichnissen angemeldet habe, um mal auszutesten, was das an Traffic bringt, bekomme ich von den Verzeichnissen ja auch interessante Infos rund um das schorschblog.

Eine Info von Blogoscoop ist wohl, dass ich mich irgendwie in der blogmäßigen Diaspora befinde:

diaspora

Von den beiden Böbbels in der Bildmitte ist einer das schorschblog. Und ausser dem Blog von Mahrko ist hier in der Umgebung wohl ziemlich wenig los.

Naja, ok, zumindest sind hier aus der Umgebung ziemlich wenig bei Blogoscoop angemeldet. Auf jeden Fall fehlt hier ja der Uwe. Ich schau mich jetzt mal in den anderen Verzeichnissen um, ob die Verteilung dort ähnlich aussieht.

Emma erklärt (passives) Abseits …

… für Männer:

Dein Kumpel steht an der Bar und Du hinten in der Schlange. Zwischen Kumpel und Barkeeper steht niemand, zwischen Kumpel und Dir ein oder mehrere "Gegner". Du darfst dem Barkeeper Deine Bestellung zurufen.

So wäre Dein Kumpel zwar immer noch vor allen anderen in der Schlange, er würde Dir aber keinen Vorteil beim Bier bestellen verschaffen. Allerdings darfst Du nicht Deinen Kumpel bitten, Dir etwas zu bestellen! Das wäre dann Abseits, da Du durch ihn ja einen Vorteil erhalten hättest.

Auch diese nette Beschreibung fand ich kürzlich in Künzelsau im "Emma".

Hoffentlich beherzigen das Jogis Jungs morgen im Spiel gegen Ghana bei der Fußball WM.

21.6.10

Emma erklärt Abseits …

… für Frauen:

Du stehst in einem Schuhladen an der Kasse und in der Schlange steht nur noch eine Kundin vor Dir. Plötzlich entdeckst Du auf dem Regal hinter der Kassiererin ein Paar Schuhe. Doch Du bemerkst auch, dass die Frau vor Dir mit dem selben Paar liebäugelt. Weder Du, noch Deine Konkurrentin haben genügend Geld dabei, um die Schuhe zu kaufen.

Deine Freundin, die im selben Laden Schuhe anprobiert, erkennt sofort Deine missliche Lage und plant, Dir ihr Portemonnaie zuzuwerfen, damit Du die Schuhe vor Deiner Gegnerin kaufen kannst. Aber Vorsticht! So lange Deine Freundin den Akte des zuwerfens nicht abgeschlossen hat, das Geld sich also noch nicht in der Luft befindet darfst Du Dich beim Überholen zwar auf gleicher Höhe, nicht aber schon vor der anderen Kundin befinden. Ansonsten wärst Du im Abseits!

Diese nette, momentan zur WM passende Beschreibung fand ich kürzlich in Künzelsau im "Emma".

14.6.10

Malcolm Gladwell - Überflieger: Kapitel 2, Die 10.000 Stunden Regel

Schön, dass ich im Urlaub endlich mal ein bissel zum lesen komme. Und so komm ich in meinen Büchern auch vorwärts und kann euch nach dem ersten Kapitel auch eine kurze Zusammenfassung des zweiten Kapitels aus dem Buch "Überflieger" geben.

Gladwell stellt im zweiten Kapitel seines Buches "Überflieger" die Theorie auf, dass es zwei Dinge gibt, die entscheidend für den Großteil erfolgreicher Menschen sind.

Das Glück zu haben, zur richtigen Zeit die richtigen Leute am richtigen Platz kennen zu lernen ist der eine Punkt.

Der andere Punkt ist, dass Talent alleine absolut nicht ausreichend ist, sondern wirklicher Erfolg und Expertentum sich nur durch viel Erfahrung und Übung einstellen.

Soweit nichts Neues für mich, aber erstaunlich ist wohl, dass sich ziemlich genau berechnen lässt, wie viel Zeit bekannte, herausstechende Persönlichkeiten (Mozart, Konzertpianisten, Steve Jobs oder Bill Gates) investiert haben, um zu dem zu werden, was sie heute sind.
Die Zahl an Stunden dreht sich wohl ziemlich genau um 10.000 Stunden. Beschäftigt man sich weniger als ungefährt 10.000 Stunden mit einem Thema, wird man zwar gut darin, aber nicht herausragend. Wer 10.000 Stunden Violine übt, erhöht die Wahrscheinlichkeit drastisch zu einem erfolgreichen Violinsolisten zu werden, nicht "nur" einem guten Orchesterviolinisten. Es gibt keinen erfolgreichen Virtuosen, der weniger geübt hat, um wirklich erfolgreich zu werden. Im Gegenzug gibt es auch nur sehr wenige, die nach 10.000 Stunden Beschäftigung mit einem spezifischen Gebiet nicht als Experten auf diesem Gebiet galten.

Um sich eine so große Zahl an Stunden mit einem Thema beschäftigen zu können, ist es wiederum essentiell, bei Punkt 1 zu den Gewinnern zu gehören. Ansonsten ist es nahezu unmöglich eine entsprechende Zeit investieren zu können.

13.6.10

Halbfinale DM der Junioren American Football: Unicorns Juniors vs. Hamburg Young Huskies

Ganz im Gegensatz zum Spiel der Seniors gestern gegen Weinheim (Endstand 60:6) war sich heute das Wetter um einiges sicherer, dass es eben nicht schön werden möchte.

Dies tat natürlich dem Spiel keinen Abbruch und so ging es auch pünktlich um 12:00 Uhr los im Hagenbachstadion.

Mein erster Eindruck über die Gegner war, dass das ganz schön dicke Brocken da in den Linien der Hamburger sind und zudem auch ganz schön viele. Die Huskies gewinnen den Münzwurf und entschieden sich für den Ball in der zweiten Halbzeit.

12:10 Fieldgoal durch Marco Ehrenfried, dem Quarterback und gleichzeitig Kicker der Unicorns. Somit 3:0

12:19 Nach einem Quarterback-Sneak kommen die Hamburger in die Haller Endzone zum Touchdown. PAT gut. 3:7

12:22 Beim Kick-Return geht der Haller nicht auf die Knie und schafft es gerade noch, aus der eigenen Endzone herauszukommen. Nun Erster und 10 an der eigenen 5yrd.

12:23 Aus dieser mißlichen Lage befreit die Haller der wie schon die ganze Saison starke Runningback Brian Rushing mit einem sehr schönen 25yrds-Lauf zum neuen ersten Versuch.

12:33 wunderschöner 7yrds-Pass in den linken Bereich der Hamburger Endzone, gefangen von der Nummer 88, Arieus Adegbesan sowie ein folgender guter PAT bringen die Unicorns wieder mit 10:7 in Führung.

12:34 der anschließende Kick wird direkt zum Touchdown zurückgetragen in die Haller Endzone zum 10:13

12:53 ein langer Pass von Marco wird in der Endzone von Arieus Adegbesan gefangen, nachdem die Haller im vorangegangenen Spielzug (ebenfalls ein langer Pass auf Arieus) Glück hatten, dass der gefangene, aber dann gefumbelte Ball ins Seitenaus trudelt. Trotzdem TD und guter PAT. 17:13

13:01 die Nummer 83 der Haller fängt eine Interception. Ballbesitz für Hall.

13:03 Kurz vor der Endzone und kurz vor der Halbzeit Fumble gegen Hall. Der Ball geht an Hamburg. Im Nachhinein wohl eine der entscheidenden Szenen des Spiels.

Halbzeit.

13:07 Über 2yrd kommen die Hamburger in die Endzone. Auch der PAT ist gut. Nun 17:20

13:28 Schneller Drive der Hamburger wird mit einem TD abgeschlossen. PAT gut. 17:27

13:31 Interception gefangen von HH.

13:34 Lauf in die Endzone von einem der beiden beeindruckenden Runningbacks, hier die 23 der Hamburger. PAT gut. 17:34

13:36 Die Haller geben nicht auf. Über einen tollen 70yrds-Pass trägt die Nummer 82 der Haller den Ball zum Touchdown. PAT gut. 24:34

14:07 nach einem guten Drive schaffen es die Unicorns nicht, den Ball in der Endzone unterzubringen, gehen bei diesem Spielstand sogar das Risiko ein, ein sicheres Fieldgoal nicht zu versuchen und dafür den TD zu machen. Leider ohne Erfolg. Eine weitere Schlüsselszene des Spiels. Der Ball geht an Hamburg.

14:18 Der Hamburger Runningback 23 trägt den Ball in die Endzone. PAT ist gut. 24:41

14:28 Auch in der Endphase des Spiel geben die Unicorns nicht auf und die Nummer 88 fäng nochmals einen Pass in der Endzone zum Endstand von 31:41

Alles in Allem aus Haller Sicht schade, der Einzug ins Finale wäre nach dieser tollen Saison mit Sicherheit auch nicht unverdient gewesen. Für mich beeindruckend die Leistung von Runningback Brian Rushing und dem toll und variabel spielenden Quarterback Ehrenfried. Da war auch heute wieder alles - vom tiefen, langen Pass bis zum Shuffle - dabei. Ich denke die U2 kann sich hier schonmal auf einen tollen, jungen QB freuen. Aber auch der Rest der Mannschaft z.B. die in Q3 weltklasse spielende Defense der Unicorns und die bis zum Schluß kämpfende Offense waren super. Weiter so!

Allerdings waren heute vor Allem die superflinken Runningbacks der Hamburger meiner Meinung nach endscheidend, um den Huskies zum Sieg und der Chance um die deutsche Meisterschaft zu verhelfen. Es geht gegen Düsseldorf und dafür aus Hall viel Erfolg.

Außerdem natürlich den Juniors der Unicorns ein großes Dankeschön für diese tolle Saison und ich freue mich schon aufs nächste Jahr und die nächste Chance um die Meisterschaft. Go Green!

12.6.10

Malcolm Gladwell - Überflieger: Kapitel 1, der Matthäus-Effekt

Interessante These, die hier von Gladwell aufgestellt wird. Es scheint wohl einen Zusammenhang zu geben, zwischen dem Stichtag eines Systems und dem Erfolg der Teilnehmer dieses Systems.

So haben wohl ein Großteil der Spieler der kanadischen Eishockey-Liga im ersten Quartal des Jahres Geburtstag (Stichtag für die Zuordnung zu Mannschaften ist der 1.Januar).

Ebenso im tschechischen Fußball. Auch hier ist der Stichtag der 1. Januar und 60% der erfolgreichen Spieler (Nationalmannschaft, Auswahlmannschaften) haben in den ersten drei Monaten des Jahres Geburtstag.

In einem System, welches ab dem Kleinkindalter auf Differenzierung setzt, werden also nicht die Spieler mit dem größten Talent gefördert, sondern ganz einfach die, welche das Glück hatten, kurz nach dem Stichtag geboren worden zu sein und deshalb immer einen geringen Vorsprung gegenüber ihren Mannschaftskollegen gehabt hatten.
Sie waren immer etwas größer, reifer, schneller, koordinierter (und bei Kids in der Pubertät machen 11 Monate einen enormen Unterschied aus).
Zudem werden natürlich dann die "Besseren" auch noch zusätzlich gefördert, spielen in Auswahlen, bekommen Sondertrainings und können so ihren Anfangsvorsprung im Laufe der Karriere immer weiter ausbauen.

Fand ich eine interessante Korrelation. Scheint ein gutes Buch zu werden. Ich berichte …

10.6.10

Flattr monthly amount lowered

Das hat mich schon etwas aus der Bahn geworfen, als mir mein Flattr-Dashboard mitgeteilt hat, dass sich mein monthly amount um 8,irgendwas Prozent nach unten verändert hat.

Bildschirmfoto 2010-06-10 um 09.29.24.png

Keine Ahnung warum. Ich wollte doch einfach am Anfang mal 2 Öre setzen und den Dienst ausprobieren. Aber nun is nix mehr mit 2 okken, sondern nur noch micht 1,82. Hab ich mal die Jungs gestern Abend um 00:00 Uhr in Schweden angeschrieben:

"I set my monthly amount to 2€, but suddenly it is set to 1,82€ and i am not able to set it back to 2€. Could you please tell me why? regards, schorschle"

Und Respect, heute morgen um 9:14 Uhr kam dann auch schon die Antwort vom Pinguin:

"Hi

It's because you have activated your account mid month. Then you only "pay" for the time you acctually will be able to flattr. Next month it will be the full amount.

Regards Linus"

Aaaaahhh, hammer wieder was gelernt und nun ist die Sache auch klar. Danke Flattr-Support!

8.6.10

Neues aus der Anstalt

Als großer Fan der ehemaligen Sendung "Scheibenwischer" muss ich jetzt hier doch mal eine Lanze für "Neues aus der Anstalt" im ZDF brechen. Dass das mehr als eine Kopie der Satiresendung der ARD ist, war relativ schnell klar, als die ersten Folgen über den Äther flimmerten. Inzwischen hat die Sendung meiner Meinung nach den "SatireGipfel" deutlich hinter sich gelassen und sich als führende Satire in Deutschland etabliert.

Was momentan in Sachen Schramm abgeht ist in keinem Falle erfreulich. Auch ich bin der Meinung, dass die Sendung hierdurch einen enorm fähigen, unbequemen und gerade deshalb respektablen Kritiker des Jetzt verliert. Die wirklichen Gründe für Schramms Weggang werden wahrscheinlich noch eine ganze Weile im Dunkeln weilen.

Heute also die letzte Sendung mit Schramm, in der sich sogar Dieter Hildebrandt sehen ließ.

ABER: Auch nach der heutigen Sendung bin ich guter Hoffnung, dass die Kollegen Priol, Malmsheimer, Gruber und vorallem Erwin Pelzig alias Frank-Markus Barwasser weiterhin ein gutes, kritisches und unterhaltsames Programm liefern können, welches uns den Dienstag Abend verschönern wird.

Und es stimmt mich zuversichtlich, wie Schramm im Dialog mit Priol endet: "Getrennt marschieren, vereint schlagen".

6.6.10

Unicorns Juniors Viertelfinale gegen Berlin Adler

Ganz nett, bei so nem Junoirs Spiel. Zwar im falschen Stadion, weil im Hagenbachstadion irgend ein Frauen-Fußball-Turnier ist, aber trotzdem mit Grill und Unicorns-Burgern *freu*

Und nachdem ich auch noch ein schattiges Plätzchen für mich und mein MacBook gefunden habe, kann der sonnige Nachmittag hier beim Viertelfinale gegen Berlin beginnen. Interessante Gespräche mit netten Nebensitzern unter dem Sonnenschirm machen die Pre-Game-Phase kurzweilig, aber Hunger hätt ich eigentlich schon. Es fehlt aber noch der geheizte Grill. Wird aber schon werden.

13:40 Es gibt was zu Futtern! Lecker Unicorns-Burger. Gut, damit wär das mit dem leiblichen Wohl schonmal abgehakt.

13:52 Axel begrüßt die Zuschauer auf ungewohntem Terrain. Hallo Berlin. Wie ich aus Gesprächen erfahren habe, sind die Adler heute morgen direkt aus dem dicken B angereist. Vielleicht ein Vorteil für Hall?

13:57 Berlin gewinnt den Münzwurf und empfängt den Ball.

pregame.jpg

13:58 Kick-Off Viertelfinale.

14:09 Nach einem schönen Lauf beendet Brian Rushing den ersten Drive der Unicorns in der Endzone der Adler. Der PAT war leider nicht gut, somit 6:0.

14:24 Nach einer längeren Phase mit einigen Turnovers ein toller Spielzug. Pass auf Lukas Schäfer, der mit einem tollen Catch, kann sich vom Tackle losreißen und läuft den freien Weg bis zur Endzone durch. Die anschließende 2pt-Conversion bringt weitere zwei Punkte. Somit 14:0.

14:38 Nach einem ernergischen Drive verkürzt Berlin durch einem TD der Nummer 88 und anschließenden gutem PAT auf 14:7.

14:46 Im Gegenzug erhöhen die Unicorns durch einen 9yrd-Lauf durch Brian Rushing und einem guten PAT auf 21:7.

14:54 Der zweite Punt-Fake von Berlin funktioniert dieses Mal nicht. Turnover on downs in guter Feldposition für die Unicorns. Bringt aber leider auch im vierten Versuch keine Punkte. Turnover on downs.

Halbzeit: 21:07

15:19 Weiter gehts in die zweite Hälfte

15:20 der Onside-Kick der Adler misslingt. Ballbesitz für die Unicorns.

15:38 Langer Pass in die Endzone der Haller zum TD. Auch der PAT gut. 21:14. Es wurde bei diesem Drive deutlich, dass wohl die Nummer 24 der Berliner ein ernst zu nehmender Runningback ist, auf welchen aufgepasst werden muss.

15:46 Field-Goal durch die Unicorns. Spielstand 24:14

15:54 Lauf in die Endzone der Haller und PAT zunächst gut, aber Strafe. Wiederholung, abgeblockt. Somit nur 24:20. So langsam wirds aber trotzdem eng hier im Q4.

16:08 Touchdown für Hall. Auch der Extrapunkt ist gut. Wichtig in dieser Phase des Spiels, dass die Haller den Vorsprung ausbauen. Spielstand: 31:20. Jetzt wäre es noch wichtig die Berliner nicht punkten zu lassen und einen Turnover zu erreichen …

16:16 … und das schaffen die Unicorns auch durch einen Quarterback-Sack im vierten Versuch der Adler.

16:24 nochmal kurz vor Schluß die Unicorns in der Red-Zone der Adler. Auszeit Berlin, weniger als zwei Minuten Spielzeit.

16:26 Spielende! Die Juniors der Unicorns erreichen das Halbfinale am kommenden Sonntag in Schwäbisch Hall. Congratulations!

postgame.jpg

Ricardo Patrese mit Frau

Manche Menschen sind einfach etwas schreckhaft, wenns ums Autofahren geht. Aber dann muss ich mir als Ehefrau eben zweimal überlegen, ob ich ins Auto meines Mannes steige, der erstens mal Formel1-Fahrer war und zweitens mit nem Civic Type-R noch nen ordentlichen Schlitten unterm Hintern hat ;-)

Aber wirklich nett, die Dame und vorallem quietscht sie so schön.


4.6.10

Your Geek Stuff Supplier

hihi, ich find das Teil klasse, auch wenn die anderen Mitbewohner des Hauses überhaupt nix damit anfangen können und dumme Fragen stellen, weil sie zwar Englisch können, aber den Gag trotzdem nicht verstehen.

OK, ist natürlich wirklich sehr speziell und auch nicht jeder findets witzig (sorry Jürgen) aber genau das macht einfach den Reiz von dem Ganzen Zeux aus, das die Jungs von getDigital.de da verticken. Der Bericht über den USB-Tassenwärmer folgt demnächst, teste ich morgen zum Frühstück und bis dahin erfreue ich mich an meiner Fußmatte ;-) iLike.

home.jpg

3.6.10

Schorschblog und Flattr

Der Eine oder Andere mag es bemerkt haben, auch beim Schorsch gibt es jetzt nen Flattr-Button oben rechts.

Der Hauptgrund dafür ist NICHT, dass ich mit meinem Blog reich werden möchte, sondern vorallem, dass ich am Flattr-Programm teilnehmen möchte, um den von mir mit Freude gelesenen Blogs und Podcasts zeigen zu können, wie gerne ich sie habe.

"Mein Beitrag zum Internet" (Zitat aus Not Safe for Work) umschreibt es wirklich hier am Besten. Ich bin gerne bereit, 2€ im Monat zu bezahlen für die Dinge, die mich im Internet am Meisten interessieren. Und zudem kann ich mit Flattr ganz einfach auch noch bestimmen, wer eine Scheibe davon abbekommt.

Auch fair finde ich, dass je mehr ich Flattere, sich der Beitrag immer mehr aufteilt, weil ja dann auch meine Aufmerksamkeit in diesem Monat sich mehr "verteilt".

Und nein, ich denke nicht, dass der Großteil der Blogger jetzt beeinflußbarer wird (Sorge einer Kollegin), weil der Blogger nicht sieht, wieviel er von wem geflattert wurde (zumindest seh ich das noch nicht).

Alles in Allem für mich ein schlüssiges Konzept und deshalb wirds auch unterstützt.

Hin und her

Ja ja, ich weiß schon, ich nerve euch in letzter Zeit etwas damit, dass das Schorschblog, welches jetzt 4 Jahre lang das selbe Design hatte, plötzlich dauernd die Optik verändert.

Liegt gerade aber einfach daran, dass sich die Länge meiner Blogposts teilweise enorm verlängert hat (vorallem bei Erlebnisberichten oder Zusammenfassungen von Konferenzen und Messen) und bei diesen langen Posts ein zwar optisch schönes, aber schmales Blogdesign dazu führt, dass euch beim lesen aufgrund der vielen Zeilen der Scrollfinger abfällt.

Ich benötige zur Zeit also einfach ein relativ breites Blog und ich bin daran zu experimentieren, welche der Vorlagen mir hier am Besten gefällt und wie ich die Vorlage dann auch noch meinen Wünschen anpassen könnte. Glaube, ich muss mal jemanden fragen, der sich mit Webdesign und so Zeux auskennt ;-))))

Also bitte nehmt mir das rumdesignen nicht allzu übel und lest weiterhin mein Blog, auch wenn es sich die nächste Zeit dauernd optisch verändert.

Aber so lange Schorschblog draufsteht ist auch Schorschblog drin.