SchorschBlog: 12/2010

27.12.10

Zwischen den Jahren

Ist schon ein etwas seltsames Gefühl, wenn man um 9:49 Uhr ins Büro kommt und der Erste ist, erst mal das Licht anmachen muss und den Drucker einschalten. Naja, wenigstens kamen dann aber auch gleich noch der nette Mann, der die Telefondisplays tauscht und noch ein Kollege dazu. Sonst wär ich ja ganz alleine hier. Schön ruhig ;-)

16.12.10

Verhindert

Nach den Turbulenzen der letzten Tage und einigen persönlichen und geschäftlichen Überwerfungen komm ich jetzt endlich mal wieder dazu nen Blogeintrag zu schreiben. Mir ist in letzter Zeit einiges klar geworden. Vor Allem aber, dass Macht und Führung bedeuten sollte, sich FÜR etwas einzusetzen und nicht GEGEN etwas einzusetzen. Das wurde mir nicht nur bei den netten Sitzungen mit Yoda-Geißler klar, sondern auch im täglichen Leben. Es läuft doch an allen Ecken und Enden besser, wenn sich alle Beteiligten für eine Sache engagieren und nicht versuchen die eigene Sache durch Verhinderung anderer Themen künstlich nach oben zu positionieren. Schade, dass das jetzt nicht Allen klar ist und es deshalb die Gattung der „Verhinderer“ immer noch einen hohen Anteil an der Gesamtmasse Mensch einnimmt. Wunsch für 2011: Missioniere Verhinderer!