SchorschBlog: 05/2011

30.5.11

Seegasthof Espachweiler

Ich geb ja immer gern mal nen Tipp, wo man gemütlich und lecker was Essen kann uns so auch heute. Da ich mich aber jetzt so schnell wie möglich aufs rettende Sofa begeben muss, nur ganz kurz:

Rehbraten aus der Keule mit Früchten des Waldes in Trollingersoße mit Spätzle und Blattsalaten. Danach Sorbetvariationen von Cassis, Blutorange und Passionsfrucht an Erdbeer-Rhabarber Grütze und frischen Früchten.

Seeehr lecker und seeehr essbar. Ist auf jeden Fall nen Besuch wert, und wer sich auf der Ostalb nicht so gut auskennt, darf mich gerne fragen ob ich mitmöchte, ich zeig dann auch den Weg.

25.5.11

Basisschulung Social Media - große Erkenntnis Tag 1

Bisher dachte ich, über die Einstellungsmöglichkeiten bei Facebook schon einiges zu wissen, aber bei meinem Seminar zum Thema Social Media kamen dann heute doch noch einige Neuerungen auf den Tisch. Muss ich unbedingt mal ausprobieren, was mir @luebue da so interessantes zu Listen erzählt hat. Mal schauen, ob ihr das in der nächsten Zeit auf meinem Fachbookprofil mitbekommt. Aber keine Angst, mein Kopf ist in privaten Dingen weiterhin CreativeCommons.

Im Job sieht die Sache dann schon anders aus. Ein Teil meiner Arbeit wird es in nächster Zeit sein, sich über "Tonalität" und "ich als Markenbotschafter" Gedanken zu machen. Wird bestimmt spannend.


24.5.11

Das Zeux ist echt gut, find ich


23.5.11

Bad Mergentheim Wolfpack vs. Schwäbisch Hall Unicorns 2 - Spiel und Spaß im Taubertal

Seit Langem hats mich Samstags mal wieder gepackt, die Reise zu einem Auswärtsspiel anzutreten. Zur Auswahl standen am Samstag Unicorns 1 in Saarbrücken, die A-Junioren der Unicorns in Mannheim oder so und die U2 in Bad Mergentheim. Entscheidung somit klar, gepackt, getan, Eric angerufen und ab nach Bad Mergentheim.

Seit Langem hatte ich nicht mehr so viel Spaß bei einem Spiel der Unicorns. Und das hatte folgende Gründe:

  1. Die Chaingang: zwei wirklich hübsche Mädels wurden wohl vom Wolfpack kurz vor dem Spiel dazu überredet, heute die Kette zu halten. Leider hatten das die Mädels noch nie gemacht. Fiel dann auch sehr schnell auf, weil so ziemlich nach jedem First-Down bzw. nach anderen Ballbesitzwechseln Panik, Chaos und wildes Gerenne herrschte. War auf jeden Fall für die Zuschauer super amüsant, den Mädels zuzuschauen. Aber wie gesagt, die Mädels konnten nix dafür, deshalb war es auch unfair vom Schiri, dann die Mädels auch noch zurechtzuweisen.

  2. Apropos Schiri: Entweder die Herren hatten die Mützen versehentlich oder absichtlich vertauscht. Auf jeden Fall war die weiße Mütze auf dem falschen Kopf. Nicht nur dass sehr ungewöhnliche Entscheidungen getroffen wurden und teilweise die beiden Trainer dem weißen Hut sagen musste, von wo es wie weit in welche Richtung zu gehen hat, sondern vor Allem deshalb, weil die Hälfte des Spiels eine schwarze Kappe der weißen sagte, wo es lang geht. Für uns alle zwar wiederum sehr amüsant, im Sinne des Spiels jedoch fraglich, ob solche Schiri-Teams aufgestellt werden sollten. Vielleicht kann mir hier der Eine oder Andere Leser sagen, warum das so lief und ob ich da was verpasst habe.

  3. eine U2 - Rumpfmannschaft: Immer wieder herrlich zu sehen, mit welchem Spaß in der U2 gearbeitet wird. Aber dieses Mal wars noch spaßiger, da die halbe O-Line und wahrscheinlich auch Teile der D-Line fehlten. 3 Auswärtsspiele aller 3 Mannschaften gleichzeitig reißt dann doch das eine oder andere Loch in die Reihen. Dennoch ...

  4. es reicht zum 19:8 Sieg! Das entscheidende an diesem Tag. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem 0:8 Rückstand gelingt es der U2 dann doch das Spiel mit viel Mühe zu drehen und zum Sieg umzubauen. M.E. vor allem ein Verdienst der guten D-Line, die nach dem 0:8 nichts mehr zulies und einen völlig veränstigten Center und Quarterback in Bad Mergentheim zurückliesen. Aber auch der O-Line ein Lob, da sie unter den gegebenen Voraussetzungen immer besser ins Spiel kam und dann doch noch 19 Punkte erzielte.

  5. der Stadionsprecher: noch so eine Quelle ausgiebiger Lachsalven. Vielleicht wäre eine Position mit mehr Überblick über das Spielfeld besser, da sich wohl von hinten links im Eck manchmal schlecht beurteilen lässt, um wieviel Yards es gerade geht und ab und zu dann auch schonmal das Ende eines Quarters mit einem personal foul verwechselt wird. Trotzdem sehr viel Spaß!

  6. die Cheerleader: Ganz dicker, fetter Respekt an die Mädels, die 4 Viertel lang einen wahnsinnigen Krach an der ganz gut besuchten Zuschauerseite der Heimmannschaft veranstaltet haben. Egal wie der Spielstand war, kam hier richtig laute Anfeuerung der O und der D und ein paar nette Choreografien und Hebungen rundeten das Ganze ab. Nochmal, großes Lob an die Girls!


Alles in Allem also ein gelungener Nachmittag, mit viel Spaß und guter Unterhaltung, der mich über die Teilnahme an einem Schiri-Lehrgang nachdenken lässt (wofür ich aber keine Zeit habe) und außerdem Vorfreude auf die nächsten Spiele der U2 aufkommen lässt. Danke Junx!

15.5.11

Ten Sing & Pray Untersontheim in Reinsbronn

Was immer wieder einen rießen Spaß macht, ist wenn sich die ganze Truppe an TenSingern in einem tollen Konzert präsentiert und irgendwo in europäischen Landen die Hütte rockt. So auch gestern Abend in Reinsbronn. Echt cooles Konzert!

Die Anreise war allerdings etwas verwirrend, da die Kollegen des Straßenbauamts das mit der Umleitung zunächst nicht für wirklich wichtig hielten und dann einfach 2km vor Ziel die Straße gesperrt und keine Umleitung ausgeschildert war (war sie doch, hab ich dann in der Nacht festgestellt, aber nicht da, wo ich unterwegs war). Aber nach nem kleinen Umweg hats dann irgendwie doch geklappt und ich war noch relativ rechtzeitig in Reinbronn bei Creglingen. Schön dort übrigens.

Die fleißigen Damen vom Grill hatten dieses Mal die Tomaten- und Carbonarasoße schon vorbereitet, deshalb war es nicht mehr wirklich stressig, die Spaghetti zu machen, nen Salat zu basteln und den von Birgit gestellten Nachtisch aufzubauen. Ich glaub den Kids hats geschmeckt.

Nachmittags entschieden wir uns dann, das Wetterrisiko nicht einzugehen und das Grillen gegen lecker Maultaschen einzutauschen. Das war, wie sich später gezeigt hat auch wirklich ne gute Entscheidung. Die Maultaschen waren dann auch schnell gemacht, und um 6 gabs dann Abendessen.

Und dann auf zum Konzert. Dass gar niemand kommt hat sich nicht bewahrheitet, die Kirche war mittelmäßig gut gefüllt, aber viel wichtiger war, dass ich dort einen wirklich toll klingenden Chor mit tollen Songs und echt guten Solisten gesehen habe. Das macht auf jeden Fall Lust auf Norwegen und auf die Proben und Konzerte dort. Ich freu mich und ich hoffe, jeder, der da dabei ist, ebenso.

Rock on!
Ten Sing - and Pray!
Ten Sing - and Pray!
Ten Sing - and Pray!

12.5.11

Isch han Nacken, Kindchen

Nackenschmerzen sind schon was Blödes. Eigentlich war ich in letzter Zeit davon geheilt.
Aber ich glaube, dass das eher daran lag, dass ich sooo verspannt war, dass es schon gar nicht mehr schmerzte. Aber da jetzt in letzter Zeit die entspannenden Maßnahmen langsam anfangen zu wirken, bekomm ich jetzt ironischerweise wieder das Ziehen im Genick.

Naja, ok, schein ich jetzt durch zu müssen. Vielleicht kommt ja mal ne nette blonde Dame und massiert mir den Hals, dann würde es mir bestimmt ganz schnell besser gehen ;-)

8.5.11

Hihi, der ist gut


6.5.11

DH (formerly known as BA) ready to rule the world!

Gestern im Meeting:

Externer: Wir sind heute hier zu dritt, mein Kollege, ich und unsere neue Diplomantin von der DH

Ich: Darf ich fragen, welche DH?

DHlerin: Stuttgart.

Externer: Ich war auch auf der BA, in Villingen-Schwenningen.

Ich: jo, da war ich auch.

Meine Kollegin: Ich auch.

Im weiteren Verlauf des Gespräches haben wir dann festgestellt, dass es doch noch bekannte Professoren aus der guten alten Zeit gibt. Aber wir haben auch festgestellt, dass an dem Tisch 2 Jahrzehnte BA(DH) saßen. Echt nett.

P.S.: die anderen Kollegen im Meeting waren dann kurz davor, sich mal nen Kaffee zu holen. Aber wir haben die Studentenparty dann doch noch abgebrochen und sind zum eigentlichen Thema übergegangen ;-)

4.5.11

ZDFlogin - Ich war heute im Fernsehen dabei!

Etwas hineingestolpert, aber dann doch dort liegen geblieben. Heute war Sendung bei ZDFlogin um 21:45 Uhr. Eigentlich kein neues Konzept: Im Fernsehen diskutieren mehr oder minder intelligente Menschen über ein Thema und die Netzgemeinde darf via Twitter und Chat mitdiskutieren.

Hat mir gefallen (vorallem, weil ne kompetente Dame vom CCC dabei war) und hat Spaß gemacht, auch seinen Senf dazu zu geben.
Thema: Datenklau im Internet, wie schütze ich meine persönlichen Daten (oder so ähnlich).

Schade war, dass in der Sendung nicht auf die Twitter-Tweets eingegangen wurde, sondern nur aus dem eigenen Chat zitiert wurde. Schade war auch, dass der Kontrapunkt in Person von Herrn Jarzombek da begrifflich ein bissel was dazulernen muss und sich heute wahrscheinlich mehr Widerspruch als Zuspruch gesichert hat. Und das eventuell sogar noch unberechtigt. Also bitte in Zukunft lernen, was diese ganzen Begriffe aus "diesem Internet" denn so bedeuten.

Ansonsten weiter so und beim nächsten Interessanten Thema bin ich wieder dabei.

1.5.11

Dienstreise zu Thiel und Boerne nach Münster

Wenn man mal davon absieht, dass die Anreise nach Münster mit gut fünf Stunden schon ein ziemlich weiter Weg ist, muss ich aber sagen, dass diese Stadt eine Reise - vor Allem wenn es keine Dienstreise ist - Wert ist. Muss ich irgendwann mal privat machen, um mehr von dieser wunderschönen, mit Gebäuden aus allen Epochen der Zeitgeschichte überhäuften Stadt zu sehen. Auf Dienstreise ist man ja nicht zur Stadtbesichtigung da, sondern um etwas zu arbeiten.

Und dies hab ich auch bei der GAD ordentlich gemacht, nachdem uns der nette Kollege am Vorabend nach dem Essen eine Stadtführung zu Gute kommen lies, bei welcher wir auch an bekannten Schauplätzen aus meinem Lieblingstatort vorbeikamen.

Und nachdem ich jetzt im heutigen Tatort mit den Kollegen Thiel und Boerne beim Herrenabend viel bekanntes gesehen habe, juckts mich umso mehr, da bald mal aufzuschlagen.

Wer kommt mit auf die Spuren des westfälischen Friedens?