SchorschBlog: Open Innovation Perspektiven - Ein Thema , fünf Positionen - #rp12

3.5.12

Open Innovation Perspektiven - Ein Thema , fünf Positionen - #rp12

Petra Sitte (Politik)
Politik hat die Aufgabe, Gesetze zu erlassen. Es entsteht nun ein Entwurf, dass Urheberinnen und Urheber besser gestellt werden. Dies soll durch Open Innovation passieren. Das Gesetzgebungsverfahren soll nicht hinter verschlossenen Türen sondern öffentlich stattfinden um mehr Expertise in das Thema einzubringen und Lobbyisten auszuschliesen. Urheberrecht ist eines der wichtigsten Themen der digitalen Welt. Deshalb soll hierfür OI als Prozess genutzt werden.
Die Breite der Gesellschaft kann involviert werden, indem alle Protagonisten mit einbezogen werden.
Eine Grundsatzfrage: WEM soll Open Innovation dienen?


Wolfgang Both (Verwaltung)
Die Aufgabe der Verwaltung ist es, das umzusetzen, was die Legislative vorgibt. Wir sind aber gerade dabei, neue Formen der Gesetzesentwicklung zu finden (z.B. ACTA). Hierfür benötigen wir aber Zeit und Konferenzen wie die re:publica. Dass wir hier schon am Ziel sind, ist falsch, der Weg ist aber bestritten.
Das Projekt von Herrn Both ist ein Projekt zur Öffnung der Datenbestände. Er verwendet hier die Methapher der Walnuß, die es noch zu knacken gilt. Im Prinzip Open Data benötigen wir einen Nußknacker, der es uns erlaubt, an die Daten zu kommen. Auf dieser Informationsbasis ist dann auch Open Government möglich. Was jetzt fehlt, ist ein Feedback. Welche Datensätze sind von besonderem Interesse?
Der Datenschutz muss dabei gewahrt werden. Dies sind keine offenen Daten. Auch Sicherheitsrelevante Daten bleiben im Gegensatz zu Wikileaks geschützt. Alle restlichen Daten der öffentlichen Hand sind frei. Und frei auch im Sinne von Lizenzfrei. Hier muss eine ordentliche Rechtsgrundlage geschaffen werden.

Uli Schurr (Forschung)
Open Innovation ist ein Teil des Gesamtprozesses, nicht der Prozess selbst.
Das Problem von Open Data ist ein Problem der Qualität und der langfristigen Verfügbarkeit.
Herausforderungen an ein Innovationssystem sind Wissen schaffen, Lösungskompetenz zu erwerben und Lösungen zu schaffen. Hier müssen neue Möglicheiten und Werkzeuge her. OI ist eine Möglichkeit hierzu um Wissen zu Nutzen, Innovativ zu sein und ein interessantes Arbeitsumfeld zu gestalten. Die Zeit läuft und die Forschung muss sich im Bereich OI noch mit vielen Hürden herumschlagen.
Forschung muss sich auch positionieren im Bereich internation property rights. Bei uns gibt es keine Vorgaben zur Erreichung von Patenten. Bei uns wird nur patentiert, was auch einen Verwertungsplan hat.
Open Innovation kann nur in Teilbereichen mit Open Innovation funktionieren, das wirtschaftliche Interessen dem offenen Gedanken gegenüber stehen.
Es geht nicht darum, ob wir OI brauchen. Es geht darum, dass wir Lösungen brauchen. Es geht nicht um den Prozess. Es geht um das Ergebnis.


Sven John (Wirtschaft)
Wenn man sich die Benühungen der Amerikaner anschaut, merkt man, dass die Tiefe in der Informationsversorgung fehlt. Service Dominant Logic: Der Mensch wird so in die Wertschöpfungskette eingebunden, dass er am Produkt mitgestalten kann. Dies könnte so in der Politik auch geschehen. Aber: Nicht jeder ist kompetent, die destruktiven Kräfte sind oft viel stärker.
Der Fluß ist schon da. In Essen wurde öffentlich ein Haushalt diskutiert und ein Vorschlag für einen Haushalt erarbeitet. Die Bevölkerung hat hierbei enorme Einsparungen erarbeitet. Die Aktzepanz in der Bevölkerung war extrem hoch.
Es gilt, Erfahrungen auf kommunaler Ebene zu sammeln und dann später auf großer Ebene zu portieren.
Für viele gute kleine Beispiele fehlt entsprechendes Promoting. Der Fokus geht zu sehr auf die großen Projekte (fixmystreet.co.uk).
Sven John stellt das Peoples Car Project vor. Dies ist das erste OI Projekt für Volkwagen und in dieser Größe einzigartig. Hier sind 7.000.000 User angemeldet um gemeinsam mit dem Volk ein Auto zu entwickeln. Laufzeit der Plattform 18 Monate (sehr lange). Es geht am Ende nicht darum EIN Auto zu bauen, sondern die manigfaltigen Ideen der Chinesen kennen zu lernen.

Denny Vrandečic
Kurz vor der Präsentation von Denny musste ich den Saal verlassen. Mittag. Sry.

Keine Kommentare: