SchorschBlog: Mr. Aufziehvogel

23.11.06

Mr. Aufziehvogel

Ich hoffe, ich komme jetzt wegen diesem Zitat nicht in die DRM-Hölle oder ins Copyright-Museum. Ist aber einfach genial. Und ich hab ja auch ne Quelle angegeben:

"Wie er [sein Schwager] bereits angedeutet hattte, entbehrten wir jeglicher gemeinsamen Basis, und so mochten wir in des anderen Gegenwart noch so viele Worte von uns geben - etwas, was man ein Gespräch hätte nennen können, konnte sich daraus unmöglich entwickeln. Es war, als unterhielten wir uns in verschiedenen Sprachen. Wenn der Dalai Lama im Sterben läge und der Jazzmusiker Eric Dolphy versuchte, ihm klarzumachen, wie wichtig es sei, die Klappen der Baßklarinette ja nach angestrebtem Klang mit einem anderen Öl zu behandeln, dann könnte dabei eine - und wenn auch nur gerigfügig - erfolgreichere und befriedigendere Kommunikation zustande kommen als bei meinen Versuchen, mich mit Noboru Wataya zu verständigen."

Haruki Murakami, Mr. Aufziehvogel, btb, S.102

Keine Kommentare: