SchorschBlog: Podiumsdiskussion zum Thema "Kann denn Freiheit grenzenlos sein?"

17.4.10

Podiumsdiskussion zum Thema "Kann denn Freiheit grenzenlos sein?"

mspro als Moderator zwischen blom und Dirk Baraneck
Es geht zunächst darum, was im Internet gezeigt werden darf, oder nicht. Blom nimmt hier den Standpunkt ein, dass ALLES im Netz zirkulieren darf. Baraneck hat kein Problem mit Pornographie, aber auf jeden Fall mit NS-Material.

Als nächstes wird blom zur allgemeinen Erklärung der Menschenrechte befragt. Dem Dokument stimmt er generell zu, jegliche Einschränkung, alle Grenzen lehnt er jedoch ab.
Muss Freiheit nicht Grenzen haben?

blom: wer sich im Netz angegriffen fühlt, ist selbst schuld, weil er ja diese Angriffe nicht lesen muss.
baraneck: ich möchte aber sowas nicht im Netz lesen und auch nicht, dass andere sowas über mich im Netz lesen.


Zum Staat
Baraneck: Internet ist ein Medium wie jedes andere. Und somit hat der Staat Regelunge ge- und zu schaffen. Der Raum Internet muss andere Schützen, es kann nicht das Recht des Stärkeren gelten. "Ja, ich fordere den Einmarsch der UNO ins Internet!"

blom: eine "Nordkoreanisierung des Internet kann nicht sein".
baraneck: "wir sind alle Internetverstrahlt. Ich denke wir sollten für Teile des Internet über eine Endlagerlösung nachdenken."
Es schließt sich die Fragestunde an:
Themen hier: KiPo, facebook, nochmals Menschenrechte, Inselbildung durch andere Regelungen in Deutschland.

Keine Kommentare: