SchorschBlog: Warum das Internet scheiße ist …

17.4.10

Warum das Internet scheiße ist …

Felix Schwenzel und Bov Bjerg
Eigentlich wollte Felix ja ein Thema nehmen, das garantiert auf der re:publica sonst niemand betrachtet. Nix wars. Aber jetzt muss er es eben doch durchziehen. Zusammen mit Kollege Bov redet er über die Abmahnung welche beide bekommen haben, weil sie einen Verlag etwas böses genannt hatten. Naja, zunächst redet (liest) eigentlich nur Bov. Er stellt seine These auf, das Internet sei an der breitesten Stelle genau 7 Argumente breit.

jetzt muss darf endlich Felix. Er referiet über Dinge, die er am Internet hasst ...
#wer sagt, dass etwas nervt, nervt
- peter turi
- spam
- kommentare
- bloggen ist Punk
- adnation
- Menschen, die sagen "der blog"
- "dieses video ist nicht in deinem Land verfügbar"
- flash
- talkshows übers internet
- twitter portrait mods
- kompliziert
- captchas

Dann spricht Felix darüber, was das internet in verschiedenen Altersklassen eigentlich "ist".
#wir kennen viel zu wenig vom internet
#wer das internet kritisiert, blendet das meiste aus.
- "Verblödung scheint ein gesellschaftlicher Trend zu sein"

--> hat nicht alles, was am internet kritisiert wird, auch eine Entsprechung in der realen Welt
--> wer das internet kritisiert, kritisiert die Welt

wir
- müssen mehr Opposition, Widerspruch zu den Themen im Internet fordern und fördern.
ergo: warum das Internet scheisse ist? Weil die Welt scheisse ist.

1 Kommentar:

livefields hat gesagt…

Ah, Du warst also dran. Dachte schon Du verpasst den diplix-Vortrag aber anscheinend hast Du vorher das Programm gelesen ;-)

Danke für die ganzen #rp10 Beträge, hat sehr viel Spaß gemacht das zu lesen.