SchorschBlog: Die Zukunft des integrierten Entwicklerarbeitsplatzes - Jazz

7.5.10

Die Zukunft des integrierten Entwicklerarbeitsplatzes - Jazz

Jazz hat dieses Mal nichts mit dem kürzlich veröffentlichten Programm aus Montreux zu tun, sondern mit einer Entwicklungsumgebung, welche die IBM zusammen mit einer bunten Schar von Entwicklern momentan bastelt.

Dabei wurde auf folgende Punkte Wert gelegt:
- Lifecycle
- Spaß
- Effizienz
- Prozess Management
- Bechmarking
- Kundenorientierung

Das entscheidende an Jazz - so Rene Meyer in seinem Vortrag bei uns im Haus - ist, dass der Kollaborationsgedanke nun endlich auch Einzug in der klassischen Entwicklungsumgebung hält. Basis ist ein Eclipse, welches durch Funktionen in den Bereichen Kollaboration, Automatisierung und Reporting erweitert wurde, so dass neue Möglichkeiten entstehen, Wissen und den Wert der produzierten Arbeit weiterzuentwickeln.

ALLES (Anforderungen, Klassen, Bugs, Methoden, Dokus, …) bekommt bei jazz eine URL. Somit ist für jeden Entwickler im Team jederzeit alles erreichbar und die Entwicklung wird "gläsern".

Ein sehr interessantes Konzept, welches man sich als Softwaremensch durchaus mal anschauen sollte.

Keine Kommentare: