SchorschBlog: Hitze, Sommer und Blogger im Loch

14.7.10

Hitze, Sommer und Blogger im Loch

Also wir sind ja schon Memmen. Da ist es endlich mal etwas wärmer, meine Solaranlage produziert Gott sei Dank endlich Strom im 2010 und es regnet nicht mehr jeden Tag. Und wie danken wir das Ganze dem armen Petrus? Beschwerden. Zu heiß. Zu trocken. Kann nachts nicht schlafen. Habe Kopfweh. Kann mich nicht konzentrieren. Und so weiter.

Also ich möchte ja den Job vom Wettergott nicht unbedingt übernehmen, weil es scheint wirklich schwer zu sein, es allen recht zu machen. Ich finde, es sollte jetzt einfach noch ne Weile so weitergehen. Ok, es wär nicht schlecht, wenns abends öfters mal kurz schüttet, weil erstens tut das der Nachttemperatur gut und zweitens muss ich dann weniger gießen.

Übrigens gießen: So freakig es klingt, ich hab trotzdem festgestellt, dass mich das allabendliche Blumennassmachen wirklich entspannt. Auch aufm Friedhof. Keiner im Stress, Stille, plätscherndes Wasser. Nur die Fröhlichkeit bleibt der Location etwas geschuldet. Aber dennoch: Wird glaube ich mein neues Relax-Programm.

Was allerdings der Hitze etwas zum Opfer fällt, sind meine Blogposts. Anscheinend ist das Hirn schon ein bissel ausgetrocknet und die absolute Motivation fehlt etwas zum bloggen. Da ich mich nicht aufs Niveau der Medien herablassen möchte (Klimaanlagen in ICEs, Hochzeit von Frau Minoque, …) blog ich lieber nicht allzuviel und mach etwas Sommerloch. Aber soooo wenig wirds glaub ich gar nicht …

So, und jetzt ab dafür in den nächsten Sommertag mit Sonne, Strand, Klimaanlage auffer Arbeit und abends Salsa im Schwerpunkt Glück!

Keine Kommentare: