SchorschBlog: Rundfunkänderungsstaatsvertrag löscht Dinge, die ich bezhalt habe

7.9.10

Rundfunkänderungsstaatsvertrag löscht Dinge, die ich bezhalt habe

Ich hatte zwar schon von dem Monterwerk gehört, das da vor kurzem verabschiedet wurde, hatte aber bis dato noch nicht das ganze Ausmaß der Folgen erkannt.

Dank the lunatic fringe und @timpritlove fiel es mir jetzt aber wie Schuppen aus den Haaren und da ich denke, das ich nicht der Einzige bin, den das interessiert, kann ich nur empfehlen, die NSFW014 anzuhören. Macht Spaß und bringt wichtige Infos rüber.

Für alle, die jetzt nicht Bock auf Podcast haben, hier in wenigen Sätzen die kurze Zusammenfassung zu dem Vertrag:

Von der Regierung wurde auf drängen von Lobbyisten durchgesetzt, dass öffentlich Rechtliche Sender Informationen, die eine Konkurrenz zu Informationen von großen Verlagen, also kommerziellen Angeboten, darstellen KÖNNTEN, diese nach Ablauf einer Frist von 7 Tagen zu löschen haben.

Soll heißen, die öffentlich Rechtlichen müssen nach 7 Tagen alles löschen, was gut recherchiert, interessant und vor allem von uns GEZ-Zahlern finanziert wurde.

Außerdem führt das jetzt dazu, dass die deutsche Wikipedia immer löcheriger wird, da viele Wikipedianer fleißig auf Material von öffentlich Rechtlichen verlinkt haben, welches jetzt leider gelöscht werden muss.

Also hier finde ich wirklich mal, dass das nicht ok ist. Kann mal jemand für mich ein Backup von allen öffentlich rechtlichen Inhalten machen? Schließlich ist das bezahlt worden und wenn ich da mal was von benötigen würde, dann wäre klasse, wenn mir jemand sagt: "isse keine probleme, habe icke baaackup gemacket".

Ergänzung 9.9.2010:
Auf netzpolitik.org gibt es zu dem Thema auch ein interessantes Interview von markus. Wichtig hierbei nochmal: Tragt das Thema in die Welt und erklärt es Allen, die nicht verstehen, um was es hier genau geht. Ich finde, das Thema gehört wirklich in die Öffentlichkeit.

1 Kommentar:

mahrko hat gesagt…

Du musst bissl unterscheiden.

Nachrichtenartikel auf heute.de (und tagesschau.de wird ähnlich sein) dürfen in der Regel 6 Monate online bleiben. Außer es geht um Wahlen oder Zeitgeschichtliches, da ist es unbegrenzt.

Was immer nach 7 Tagen gelöscht werden muss, das sind Sachen aus der Mediathek. Sprich du kannst dir die aktuelle Folge WISO immer nur 7 Tage angucken :-( Dann wirds depubliziert.

Nur die Sachen wir heute und heute journal dürfen wieder länger bleiben.

Und zum Glück gibt es Ausnahmen bei diesem 7 Tage Mist...

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/interaktiv/615824/Ein-Jahrtausend-deutsche-Geschichte#/beitrag/interaktiv/615824/Ein-Jahrtausend-deutsche-Geschichte

Oder Deutschland von Oben, sogar in HD abrufbar. Gibt 3 Teile: Stadt, Land, Fluß

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/1051240/thema/Deutschland-von-oben---in-HD!