SchorschBlog: Eine Geschichte für Holgi

22.2.11

Eine Geschichte für Holgi

Da sich Holgi in der NSFW21 darüber beschwert hat, dass eigentlich niemand in den vielen Blogs der großen weiten Welt mehr Geschichten erzählt, sondern lediglich Web-Content wiedergekaut wird, hab ich mir gedacht, ich schreib mal kurz ne Geschichte für Holgi:

In einem fernen Land, weit vor unserer Zeit, begab sich ein strammer Recke auf Wanderschaft, um die Welt der Podcasts zu erkunden.
Auf seinem Weg kam er am am Schloß des großen Königs Jobus vorbei, der seinen Reichtum durch seine weitläufigen Obstwiesen erreicht hatte. Hier gedeihen wundersame Äpfel, die er von kleinen Bergwerkszwergen ernten lässt und dann in der großen weiten Welt verkauft. Böse Zugen behaupten, die Äpfel seien verzaubert und wer einmal daran genascht hat, muss immer wieder von den Äpfeln kaufen.

Im Schloß lebte die wunderschöne und vor Allem sehr schlaue Prinzessin iTunica. Sie wusste über fast alles Bescheid, das mit dem Thema Podcasts zu tun hatte. Nach einer lange dauernden Audienz bei iTunica wusste unser Recke, welche Podcasts für ihn geeignet zu sein schienen. iTunica hatte ihm empfohlen, sich doch mit Annik Rubens, SWR3-Leute und bits & so zu vergnügen.
Unser Recke war froh und glücklich und konnte guten Herzens wieder nach Hause reiten.

Währenddessen bekam aber auf der anderen Seite des Landes der böse Graf Tempus von den Machenschaften unseres Recken Wind. Dieser Graf hatte die schlechte Angewohnheit, friedliebenden Menschen ihre Zeit zu stehlen und ihnen jegliche Freude am Leben zu nehmen. Und Graf Tempus stellte fest, dass unser treue Recke der ideale Kandidat für seinen nächsten Angriff war.
Also begab es sich, dass er unseren Recken mit allerlei neuen Folgen und immer mehr interessanten und hörenswerten Podcasts bombardierte. Zu guter Letzt wusste unser Recke gar nicht mehr, was er noch hören sollte und verlor die Lust am Podcast hören.

Bis eines Tages durch eine glückliche Wendung des Schicksals zwei stolze Ritter - tim und holgi - des Weges daherkamen, um dem bösen Graf Tempus mit ihrer tödlichen Lachwaffe den Gar aus zu machen. Sie begannen also mit ihrer Tätigkeit und arbeiteten - zunächst noch im Untergrund - dann aber immer sichtbarer an der Zerstörung des bösen Grafen Tempus. Bei jedem Einsatz ihrer Lachwaffe wurde der Graf etwas schwächer und verlor an Einfluß über all die armen Seelen, welchen er zuvor ihre Zeit gestohlen hatte und welche die Lust am Podcasten verloren hatten.

Auch unser stramme Recke hörte von den zwei stolzen Rittern und ihrer Lachwaffe und kam langsam aber bestimmt wieder zurück ins Reich der Podcasts. Er merkte, dass er ordentlich in seiner Aboliste aufräumen musste und sich in Zukunft auf die wirklich interessanten Themen konzentrieren sollte. Vorallem aber merkte er, dass das Folgen von NSFW ihm soviel Spaß und Freude brachte, dass sich dadurch sein ganzes Leben verbessert hatte.

Der böse Graf ging im Zuge langer und andauernder Lachflashs von Holgi zu Grunde und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben unser Recke, der Apfelkönig und seine Prinzessin sowie die stolzen Ritter noch heute glücklich und zufrieden im Lande der weiten Kommunikation.

Keine Kommentare: