SchorschBlog: Cyrus Farivar - Net of elsewhrere - #rp11

14.4.11

Cyrus Farivar - Net of elsewhrere - #rp11

Das Internet hat sich in unterschiedlichen Teilen der Welt sehr unterschieldlich entwickelt. Hierüber berichtet Cyrus Farivar @cfarivar anhand unterschiedlicher Beispiele aus verschiedenen Ländern.

Das Internet ist ein Akteur im politischen Geschehen der Welt. Es kann helfen, die Meinung in einem Land zu beeinflussen.

Die Entwicklung der Internets lauf Farivar in der Zukunft wird überschätzt. Das Telegramm hat auch die Weltrevolution nicht hervorgebracht.

Korea: schnellstes Internet der Welt. Die bestentwickelste E-Sports-Liga (vorallem Starcraft).
Chon Kolnam. Er studierte in den USA an der UCLA, hier wurde das ARPANET entwickelt. Von der Idee war er begeistert und deshalb wollte er diese Technologie nach Korea bringen, um die Menschen dort zu verbinden. Seine Studenten trugen die Idee einer vernetzten Welt in das Land und so entwickelte sich dort das Netz. Heute hat Korea des schnellste Netz der Welt.

Senegal: eines der am Besten-Schlecht-Verbundenen Länder. Sehr wenige Leute im Internet aktiv.
Amadou Top lebt hier und propagierte im Senegal die Idee des Internet, hatte aber Bedenken über die Kosten, welche im Senegal ein wirkliches Problem sind. Dennoch setzt sich Top dafür ein, die Wahlergebnisse des Landes im Internet zu veröffentlichen. Um die Jahrtausendwende wurden Internetclubs im Senegal gegründet, in welchen auch Menschen ins Internet konnten, welche sich keinen PC leisten können. Geografisch liegt Senegal ideal, viele Datenkabel gehen durch das Land.
Dennoch haben nur rund 60.000 Menschen einen DSL-Anschluß. Gründe: niedriger Entwicklungsstand der Einwohner, 60% können nicht lesen.

Estland: Von hier kommt Skype. Geeks Paradise. Überall freies WLAN, Wahlen übers Netz.
Russland brachte nach dem WW2 die Idee der massiven Techologisierung ins Land. Valjo Haamer gründete das "Tiger Leap" Projekt, welches zum Ziel hatte, das komplette Land zu vernetzen. Weitere Projekte wie ein Projekt zur digitalen Signatur und zum e-Palament wurden gegründet.
Gesetze müssen vor der parlamentarischen Diskussion im Internet veröffentlich und zur Diskussion gestellt werden, ansonsten können sie nicht durch das Gesetzgebungsverfahren.
Wifi.ee gibt allen Estoniern die Möglichkeit sich mit Hilfe ihres elektronischen Personalausweises von überall ins Netz einzuwählen. Zudem sind mit diesem Ausweis Abstimmungen möglich, es lassen sich Überweisungen tätigen und vieles mehr.
Un hier auch die Sicherheit zu erhöhen wurde im Mai 2008 die CCDCOE gegründet, welche zur Aufgabe hat, Angreifern und Kriminellen im Netz das Handwerk zu legen.
Mit speziellen SIM-Karten ist es seit 2011 möglich, die Aufgaben des digitalen Personalausweises auch mit dem Handy auszuführen.

Iran: Erster Blogger weltweit im Gefängnis.
Innerhalb von 7 Jahren entwickelte sich die Online-Community von 30.000 Mitgliedern auf über eine Million. Ab 2000 wurden immer mehr Blogs eröffnet, die sich auch kritisch mit der Regierungstätigkeit auseinandersetzten. Dies wurde durch die Regierung bekämpft und so wurden immer mehr Blogger ins Gefängnis gesteckt. Außerdem wird das Internet zensiert.

Interessanter Einstieg für mich in die rp11. Wenn man genau darüber nachdenkt, komme ich zum Schluß, dass sich das Internet nicht nur in unterschiedlichen Ländern, sondern auch innerhalb eine Landes in unterschiedlichen Unternehmen und im Volk aus verschiedenen Gründen sehr unterschiedlich entwickelt (hat). Deshalb nehme ich für mich mit, dass sich dieses komische Internet wohl für jeden etwas anders anfühlt und ich wohl jeden auch irgendwo anders abholen muss, wenn Diskussionen anstehen.

Keine Kommentare: