SchorschBlog: Halbgötter im Schweiß?

30.12.11

Halbgötter im Schweiß?

Ich treibe mich ja in letzter Zeit haeufiger bei Doktoren rum. Dabei treffe ich immer wieder auf das "es dauert aber noch nen Moment" Phänomen.
Das bedeutet dann, dass ich ein, zwei, drei Stunden im Wartezimmer abhänge, bis der Halbgott dann die zehn Minuten Zeit findet nach mir zu sehen.

Ich verstehe das nicht. Warum kann mir die Sprechstundenhilfe nicht sagen: "kommen Sie zwei Stunden später". Oder warum gibt sie mir überhaupt den Termin, wenn abzusehen ist, dass es eh nicht klappt?

Das Argument "unvorhersehbare Notfälle" lasse ich hier nicht gelten, ich behaupte auch das wäre mit entsprechenden Puffern planbar.

Ist das einfach mangelnde Planungskompetenz?
Oder seh ich da einen wichtigen Aspekt nicht?
Oder geht's drum, auf Teufelkommraus möglichst viele Patienten auf den Abrechnungszettel zu bekommen?

Kann mir das da draußen mal jemand erklären?

Andersherum gefragt: Hätte irgendein Arzt Interesse an einer kleinen Schulung Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?: Zeitmanagement für kreative Chaoten um seine Sprechstundenhilfen auf Trab zu bringen? Oder benötigt da draußen irgendjemand ein Stück Software, welches die Planung incl. möglicher Notfallszenarien übernimmt? Ist das ne Marktlücke?

Keine Kommentare: