SchorschBlog: Kochclub und Besuch in #Nürnberg bei dem #Rams gegen die Allgäu #Comets

12.8.12

Kochclub und Besuch in #Nürnberg bei dem #Rams gegen die Allgäu #Comets

Manchmal gibts sogar bei mir mal Wochenenden, an denen ich echt entspannt bin und in Ruhe den Dingen nachkommen kann, die es für mich lebenswert machen. Dazu gehört gutes Essen (nochmals Danke an Katja für 1kg Rinderlende), dazu gehören echt nette Leute die auf der Liste unter den ersten 10 stehen (vor allem vor KFG1DGNKFG1isch) und dazu gehört guter Wein. Wie gesagt danke euch Clubberern für den tollen Freitag Abend!!!111

Was auch noch dazu gehört ist American Football. Und da die Unicorns bereits gestern gespielt haben und die anderen grünen Mannschaften schon Pause haben, dacht ich mir, da fährste doch glatt mal nach Nürnberg zu dem Rams in die zweite Liga. Erstens weil mir Franken meistens sympathisch sind, zweitens weil auch in der zweiten Liga lustiger Football gespielt wird und drittens weil man sich dort die Allgäu Comets mal ordentlich anschauen kann.

Sollte man meiner Meinung nach auch tun, weil was die da in der zweiten Liga veranstalten ist schon beeindruckend. Zumindest auf dem Papier. Was ich in Nürnberg gesehen habe, war nicht so überwältigend, obwohl die Comets das spiel knapp aber doch gefühlt sicher im Griff hatten.
Das mag aber auch an den beherzt spielenden Gastgebern gelegen haben, die bis zum Schluss nicht aufgegeben haben und beinahe noch mit zwei Pässen in die Endzone rangekommen wären. Das Unentschieden wäre auf jeden Fall drin gewesen und hätte die Fans auf der Tribüne auch wirklich gefreut.

Tolle Fans übrigens in Nürnberg. Und die Cheerleader sind auch klasse und echt hübsche und nette Mädels. Die sogenannte "VIP Lounge" die sich nach eigenen Kommentaren deutlich von der "VIP Tribüne" unterscheidet, könnte eventuell noch etwas an ihren Kommentaren feilschen.
Ich würde mir wünschen, dass man aufmunterndes Klatschen für einen verletzten Spieler nicht als Szenenapplaus versteht und deshalb die Klatschenden disst.
Schön wäre auch, wenn man einen Drop des Gegeners nicht mit einem lauten "DAS WAR NIX" in choraler Geschlossenheit kommentiert, sondern eher den eigenen Passverteidiger mit einem "DAS WAR SPITZE" lobt.
So wie das auch mit der klasse Idee bei den Touchdowns gemacht wird, die jeweils mit einem "DAS WAR SPITZE" und einer Laolawelle gefeiert werden. Tolle Aktion!

Eines noch: die Burger sind wirklich gut! Macht weiter so in Nürnberg, da schau ich glaub noch öfters vorbei. War echt nett. Auch euch danke für den Sonntag Nachmittag.

Keine Kommentare: