SchorschBlog: Theater der Träume in Ludwigsburg

31.1.14

Theater der Träume in Ludwigsburg

Eigentlich ist die Musik ja für uns alten Männer etwas zu hart, aber da die Junx musikalisch einfach wirklich was auf dem Karten haben, hat es die Jazz-Fraktion jetzt doch tatsächlich gestern Abend nach Ludwigsburg zum Konzert von Dream Theater verschlagen.

War schön laut (mein Gehörschutz funktioniert wunderbar) und wirklich faszinierend. Was die Bandmitglieder mit ihren Eierschneidern (6-Saiter Bass und 7-Saiter Gitarre) fabrizieren ist echt großes Kino. Und noch größer ist die Synchronität der kompletten Band. Die Läufe sind so exakt, dass man fast ein Playback vermuten könnte, was es aber definitiv nicht ist (von Rhythmuspattern im Hintergrund abgesehen). Der Mann an den Tasten übertreibt zwar etwas (in alle Himmelsrichtungen bewegbarer Keyboardständer), trägt aber auch im wesentlichen zu dem unverkennbaren Gesamtklang der Truppe bei. Die Drums waren mir in den Tiefen etwas zu matschig, aber von lahm oder unpräzise kann man in keinem Fall sprechen. Mit Pause dauerte das Ganze dann 3 Stunden, was mir nach Rücksprache mit meinem Rücken auch dann genug war.

Der Besuch im Diner trug dann zur Abrundung eines schönen Abends bei. Von mir aus gerne wieder, vielleicht nicht gleich nächste Woche, aber irgenwann tu ich mir das dann doch nochmal an.

In diesem Sinne:

\_/

Keine Kommentare: